CMR Mitgliedsstaaten

Wenn (mindestens) das Abgangs- oder Empfangsland des Gutes ein CMR-Mitgliedstaat ist, ist die Vereinbarung zwingend von den Vertragsparteien des Frachtvertrages anzuwenden. Die Regelungen der CMR verdrängen in den Mitgliedstaaten der CMR das nationale Transportrecht und sind im Vertragsverhältnis zwischen Absender und Frachtführer notwendig; der CMR entgegenstehende Vereinbarungen sind nichtig (Artikel 41 CMR). Nur soweit die CMR bestimmte Tatbestände nicht regelt, kann eventuell das dann im Einzelfall noch zu bestimmende und auf den Frachtvertrag anwendbare nationale Recht ergänzend eingreifen.

 

Mitgliedstaaten der CMR
Albanien
Andorra
Armenien
Aserbaidschan
Belgien
Bosnien und Herzegowina
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Georgien
Griechenland
Großbritannien und Nordirland (Vereinigtes Königreich)
Iran
Irland
Island
Italien
Jordanien
Kasachstan
Kirgisistan
Kroatien
Lettland
Litauen
Luxemburg
Malta
Marokko (ohne Westsahara)
Mazedonien
Moldawien (Republik Moldau)
Monaco
Montenegro
Mongolei
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Russland
Schweden
Schweiz
Serbien
Slowakei
Slowenien
Spanien
Syrien
Tadschikistan
Tschechische Republik
Türkei
Tunesien
Turkmenistan
Ukraine
Ungarn
Usbekistan
Weißrussland
Zypern

Quelle: WikiUNECE

 

Alla Angaben ohne Gewähr